Wissen

Das richtige Wissen um Herkunft, Zubereitung und Möglichkeiten ist die Voraussetzung für das Fest der Sinne. Schon die richtigen Zubereitung des Kaffee's ist entscheidend ob die Aromen sich richtig entfalten können, aber nicht nur wie sondern auch die richtige Wahl der Methode ist für den individuellen Genieser wichtig.

In der Rubrik 'Wissen' geben wir daher Tips, erläutern die Möglichkeiten und helfen bei der richtigen Auswahl unserer Produkte.

Ursprungslegenden und Entdeckung

Ursprungslegenden, Entdeckung und Etymologie

Nach einer 1671 von Antonius Faustus Naironus (1636-1707) in seinem Buch De saluberrima potione cahve zu Papier gebrachten Legende sollen einst Hirten aus dem im Südwesten des heutigen Äthiopien liegenden Königreichs Kaffa aufgefallen sein, dass ein Teil der Ziegenherde, der von einem Strauch mit weißen Blüten und roten Früchten gefressen hatte, bis in die Nacht hinein munter umhersprang, während die anderen Tiere müde waren. Die Hirten beklagten sich darüber bei Mönchen des nahe gelegenen Klosters. Als ein abessinischer Hirte (dessen Name oft mit Kaldi angegeben wird) selbst die Früchte des Strauchs probierte, stellte er auch bei sich eine belebende Wirkung fest. Bei Nachforschungen an der Grasungsstelle entdeckten die Mönche einige dunkelgrüne Pflanzen mit kirschenartigen Früchten. Sie bereiteten daraus einen Aufguss und konnten fortan bis tief in die Nacht hinein wach bleiben, beten und miteinander reden. Andere Quellen besagen, der Hirte habe die im rohen Zustand ungenießbaren Früchte angewidert ins Feuer gespuckt, woraufhin Düfte freigesetzt wurden; so entstand die Idee des Röstens.

Weiterlesen: Ursprungslegenden und Entdeckung

Filterkaffee im Handfilter zubereiten

clever coffee dripperDie Kaffeezubereitung mit dem Handfilter ist zeitlos, einfach und schnell. Mit der richtigen Technik erhältst du ein großartiges Ergebnis, denn der Kaffee überrascht dich mit klaren, kräftigen Aromen. Vor allem helle Röstungen und fruchtige Kaffees wie wir sie in der thomas´KAFFEERÖSTEREI haben, sind für die Zubereitung im Handfilter geeignet.

Achte darauf, den Kaffee für den Filteraufsatz relativ fein, aber nicht in der feinsten Einstellung zu mahlen. Damit kommt es zu einer gleichmäßigen Extraktion und der Kaffee kann sein volles Aroma entfalten. Verwende hierbei wenn möglich eine Mahlmaschine mit Scheibenmahlwerk. Diese malt den Kaffee gleichmäßig und Du erzielst stets ein gutes Ergebnis.

Weiterlesen: Filterkaffee im Handfilter zubereiten

Mehr Informationen...

  • clever coffee dripper 1Wie unterscheiden sich eigentlich die vielen Kaffeezubereiter?
  • Welche Zubereitungsmethode passt am besten zu mir?
  • Und wie bereite ich den Kaffee optimal zu?

Generell unterscheidet man zwei unterschiedliche Formen der Zubereitung: Bei der "Pour over"-Methode wird das Wasser auf das Kaffeemehl gegossen, sodass der Kaffee langsam extrahiert und in die Tasse tröpfelt. Die hierfür verwendeten Kaffeezubereiter bezeichnet man auch als Dripper. Sie verwenden häufig einen Papierfilter, der Fette und Sedimente zurückhält, sodass ein klarer Kaffee gebrüht wird, der feine Aromen besonders gut zur Geltung bringt.

Dem Gegenüber stehen Kaffees, die nach dem "Full Immersion"-Prinzip aufgebrüht werden. Hierbei wird das Kaffeemehl vollständig mit dem Wasser vermischt, bevor es nach eine gewissen "Ziehzeit" durch einen Filter getrennt wird. Durch die vollständige Vermenung vom Kaffee im Wasser schmeckt der auf diese Art gebrühte Kaffee vollmundiger und kräftiger.

Je klarer der Kaffeegeschmack ist, desto deutlicher kommt das Aroma zur Geltung. Dies ist häufig bei Drip-Methoden der Fall. Wenn hingegen der Körper eines Kaffees stärker ausgeprägt ist, wird er meistens im Full Immersion Prinzip zubereitet und/oder das Sieb besteht nicht aus Papier (sondern aus Metall oder Porzellan), so dass mehr Öle und Sedimente in das Getränk übergehen.